Schroeder Valves
Kontakt

smartline valve

Freilaufrückschlagventile smartline

Mit Drosselung im Bypass

Unsere Serienventilreihe smartline ist ein Freilaufrückschlagventil zum Schutz von Zentrifugalpumpen. Die Ventile der smartline-Reihe schützen Kreiselpumpen selbsttätig vor Verschleiß und Totalausfällen sowie vor Schäden, wie sie durch Trockenlauf oder durch Fahren im Schwachlastbereich auftreten können. Die smartline-Ventile sind in verschiedenen Größen erhältlich, die sich alle im Niederdruckbereich bewegen. Sie eignen sich für verschiedene Medien und für zulässige Temperaturen zwischen -50°C and 200°C.

Eigenschaften

Eigenschaften

  • Einfaches Design
  • kostengünstig
  • schnell verfügbar

01. Bolzen/Muttern CS/SS
02. Druckhalteteile SS
03. Dichtungen EPDM Standard
04. Innenteile SS

Beschreibung

Beschreibung

Die smartline-Ventile sind in verschiedenen Größen erhältlich, die sich alle im Niederdruckbereich bewegen.

Sie eignen sich für verschiedene Medien und für zulässige Temperaturen zwischen -50°C and 200°C.

Details:

  • Ventilgröße: 2“-6“
  • Druckstufen: ASME Klasse 150/300
  • Anschluss: flange ASME B16.5 RF
  • Gehäusewerkstoff: A351CF8, Edelstahl
  • Zweiteilige Gehäusekonstruktion
  • Innenteile: Edelstahl 1.4301
  • Hauptförderstrom: Q100 %: 15 m3/h – 580 m3/h
  • Bypass: 40 bar
  • Eignet sich für eine breite Anwendung verschiedener Medien
  • Zulässige Temperaturen: von -50°C bis zu 200°C
  • Dimensionierung und Auswahl der Baugrößen und Innenteile nach einer fest eingestuften Matrix
  • Automatische Mindestmengenkontrolle
  • Integrierte Lochplatte
  • Eingebautes Rückschlagventil im Hauptförderstrom

Dimensionen & Gewicht

Dimensionierung & Auswahl

Dimensionierung & Auswahl

Calculation

QByR: Benötigte Mindestmenge [m³/h]
s.g.: Dichte [kg/dm³]
?p: Differenzdruck im Bypass [bar]
Kv: Durchflusskoeffizient [m³/h]
Cv: Durchflusskoeffizient [USgpm]

Beispiel:

Medium: Kühlwasser – s.g. = 0.992 kg/dm³ (@ 40 °C)
Betriebsmenge (Q100) = 153 m³/h
Geforderte Mindestmenge (QBy) = 62 m³/h
Differenzdruck im Bypass @ QBy = 32 bar

Berechnung:

calculation

Die benötigte Größe entnehmen Sie bitte der folgenden Übersicht:

calculation-table

Kontakt

Telefon: +49 2261 50116-0
E-Mail:
info@schroeder-valves.com

Ansprechpartner finden

Ihr Ansprechpartner

Herr Torsten Ley

Telefon: +49 2261 50116-124
E-Mail: t.ley@schroeder-valves.com

Ihr Ansprechpartner

Herr Ulrich Held

Telefon: +49 2261 50116-121
E-Mail: u.held@schroeder-valves.com

Ihr Ansprechpartner

Herr Stefan Müller

Telefon: +49 2261 50116-123
E-Mail: s.mueller@schroeder-valves.com