Schroeder Valves
Kontakt

Schroeder Valves feiert 125jähriges Firmenjubiläum

Spezialisierung auf Ventile seit 1950

Im Jahr 1950 wurde die Produktionsstätte verändert und man begann am gleichen Standort mit der Entwicklung und Herstellung von Pumpenschutzarmaturen. In den darauffolgenden Jahrzehnten wurden die bereits entwickelten Ventiltypen stetig optimiert und das Portfolio um mehrere Neuentwicklungen erweitert. Heute bietet Schroeder Valves eine breite Produktpalette von Freilaufrückschlag-, Multifunktions-, Mindestmengen- und Hochdruck-Regelventilen sowie Stufendrosseln, Druckhaltevorrichtungen und Zubehör an. Die Kunden stammen überwiegend aus den Bereichen Raffinerien, Kraftwerke, Chemie, Offshore und dem Gebiet der Erneuerbaren Energien.

Heute bietet Schroeder Valves eine breite Produktpalette von Freilaufrückschlag-, Multifunktions-, Mindestmengen- und Hochdruck-Regelventilen sowie Stufendrosseln, Druckhaltevorrichtungen und Zubehör an. Die Kunden stammen überwiegend aus den Bereichen Raffinerien, Kraftwerke, Chemie, Offshore und dem Gebiet der Erneuerbaren Energien.

Nach wie vor in Familienhand

Zweimal kam es aufgrund des Todes der Eigner zu einem Wechsel in der Geschäftsführung. Im Jahr 2005 übernahm Axel Mücher die Leitung von seinem aus Altersgründen ausgeschiedenen Vater Karl-Heinz Mücher. Axel Mücher verfolgte konsequent die internationale Expansion. Schroeder Valves wuchs so stark, dass eine räumliche Ausweitung der Betriebsstätte erforderlich wurde. Im Jahr 2010 ließ Axel Mücher daher eine neue Firmenzentrale in Gummersbach-Windhagen errichten, die der Produktion mehr als doppelt so viel Fläche wie zuvor bietet. Mit qualitativ hochwertigen Lösungen und rund 70 Mitarbeitern begegnet Schroeder Valves von hier aus den komplexen Aufgabenstellungen seiner internationalen Kunden im Bereich Pumpenschutz.

01.03.2014